Bio Hundefutter

Bio Hundefutter muss im Gegensatz zu herkömmlichem Hundefutter einige Anforderungen mehr erfüllen, um letzten Endes im Hundenapf zu landen. So wird Bio Futter aus Zutaten hergestellt, die aus biologischem Anbau und artgerechter Tierhaltung stammen. Das bedeutet für den eigenen Hund ein gesünderes Futter, denn in Biofleisch dürfen keine Medikamentenrückstände und in biologisch angebauter Pflanzenkost keine Rückstände von Insektengiften und Kunstdünger enthalten sein. Deshalb gilt Bio-Hundefutter auch als weniger allergieauslösend. Zudem werden einem Bio Hundefutter keine künstlichen Konservierungs-, Farb- und Geschmackstoffe zugesetzt. In herkömmlichem Futter ist häufig Zucker enthalten, um den Geruch und den Geschmack des minderwertigen Futters zu verbessern. Was viele nicht wissen, auch Hunde können bei falscher Ernährung an Diabetes erkranken. Da in Bio Nassfutter und Trockenfutter keine solchen Zusatzstoffe verwendet werden, kann man das Risiko ernährungsbedingter Erkrankung weitgehend eindämmen.

Bei der Herstellung biologischen Hundefutters wird auf Lockstoffe für den Hund verzichtet und die Hersteller setzen auf den Geschmack von gutem Fleisch. In Bio Hundefutter ist im Vergleich zu billigem Futter für Hunde auch ein viel höherer Anteil an echtem Fleisch enthalten. Nassfutter gibt es sogar mit 100% Fleisch in den üblichen 400g Dosen. Wenn man auf der Verpackung des Supermarktfutters liest, dass tierische Nebenerzeugnisse enthalten sind, so weiß man als Verbraucher nicht, was genau man seinem Hund füttert. Unter tierischen Nebenerzeugnissen kann sich alles verbergen was bei der Fleischherstellung ansonsten möglicherweise in den Müll wandern würde. Bei Bio Hundefutter wird dagegen alles genau deklariert und man kann gut nachvollziehen, welche Zutaten verwendet werden und welche wichtig für die Ernährung sind. Da man für die Herstellung von Bio Hundefutter nur Fleisch von Tieren aus artgerechter Haltung und pflanzliche Lebensmittel aus biologischem Anbau verwendet, unterstützt man mit dem Kauf von Bio Futter die biologische Land- und Fleischwirtschaft. Für Bio Hundefutter darf keine genmanipulierte Nahrung verwendet werden. Bio Hundefutter ist in der Regel etwas teuer als normales Futter für Hunde. Das liegt zum Großteil an den hochwertigen Zutaten und der schonenden Zubereitung. Allerdings kann man durch hochwertige Produkte viele ernährungsbedingte Krankheiten vermeiden und spart sich so auf lange Sicht die zusätzlichen Tierarztkosten.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.